Klimek Advisors Branchen-Echo

Der Klimek Advisors Branchen-Echo wird quartalsweise als Newsletter per E-Mail versendet und informiert Sie über interessante und relevante Themen aus der Welt des Asset Managements. Wir analysieren die aktuelle Lage der internationalen Asset-Management-Branche und veranschaulichen die Sicht internationaler Investoren auf die Branche. Zudem geben wir in unserer Reihe über finanzmathematische Maße einen Überblick über die wichtigsten Kennzahlen und deren Bedeutung bei der Bewertung von Fonds und weisen auf interessante Studien zur Asset-Management-Branche hin.

Newsletter-Archiv

KA Branchen-Echo vom 09.08.2017


Dachfonds scheinen in Zeiten von gestiegenem Kostenbewusstsein und breiter medialer Unterstützung für ETFs Sauriern zu gleichen, die als Produktgattung vor dem Aussterben stehen. Doch welche Ergebnisse erzielen Dachfonds und werden sie ihrem schlechten Ruf wirklich gerecht? In unserer Reihe über bedeutende Kennzahlen analysieren wir diese Frage mit Hilfe des Maximum Drawdowns. Außerdem geben wir in unserem vierteljährlich erscheinenden Vermögensverwalterindex eine Lageeinschätzung der gesamten Branche und stellen fest, dass die Asset-Management-Branche von Investoren weiterhin zurückhaltend bewertet wird.

Die Artikel dieser Ausgabe zum Download:

KA Branchen-Echo vom 10.05.2017


Geldmarktfonds gelten als sicher, langweilig, beliebig austauschbar und aus Bestandsprovisionssicht als wenig spektakulär. In dem neuen Zeitalter der Beratungshonorare und der Zinswende jedoch nehmen Geldmarkt- und geldmarktnahe Fonds eine ganz neue Bedeutung an. In unserer Reihe über den Maximum Drawdown als bedeutende Kennzahl gehen wir dieser Bedeutung auf den Grund. Außerdem begrüßen wir ein großes deutsches Unternehmen als Neuzugang im Klimek Advisors Global Asset Managers Index.

Die Artikel dieser Ausgabe zum Download:

KA Branchen-Echo vom 01.02.2017


Die Asset-Management-Branche steht im Jahr 2017 weltweit unter Druck. Verschiedene Negativfaktoren wie beispielsweise die Zinswende belasten die Ergebnisse im Jahr 2016. In unserem Klimek Advisors Global Asset Manager Index diskutieren wir Gründe für die relative Underperformance der Branche gegenüber dem breiten Aktienmarkt. In der Fortsetzung unserer Reihe über den Maximum Drawdown als bedeutende Kennzahl gehen wir der Frage nach, was realistische Erwartungen an vermögensverwaltende Fonds sind.

Die Artikel dieser Ausgabe zum Download:

KA Branchen-Echo vom 01.11.2016


Die Vermögensverwaltungsbranche steht inmitten eines Gezeitenwechsels: Mit dem Aufbruch in eine neue Ära stehen auch alte, liebgewonnene finanzmathematische Kennziffern auf dem Prüfstand. Vor diesem Hintergrund haben wir uns entschieden, Sie regelmäßig über Maximum Drawdown, Calmar Ratio und weitere Risikokennziffern derjenigen in Deutschland zum öffentlichen Vertrieb zugelassenen Fonds zu informieren. Währenddessen hält die Underperformance börsennotierter Asset Manager gegenüber dem breiten Aktienmarkt auch in 2016 an. Niedrige Preise locken Kaufwillige, und branchenweit gestiegene Kosten schaffen Verkaufswillige. Drei Unternehmen aus dem Universum des Klimek Advisors Global Asset Managers Index kamen in den letzten Wochen in die Schlagzeilen.

Die Artikel dieser Ausgabe zum Download: